Wohnen in ländlichem Ambiente

Unsere Einrichtung liegt ländlich, am Rand des Zentrums der schönen Kleinstadt Hamminkeln. Hier finden ältere Menschen, bei umfassender Versorgung, ganzheitlicher Pflege und Betreuung, ein neues behagliches Zuhause.

 

Corona-Update

Besuchzeitenregelung

Für  Senioren- und Pflegeeinrichtungen sieht der Gesetzgeber in der aktuellen Pandemie besondere Handlungsempfehlungen zum Schutz vor Infektion und sozialer Isolation vor.

 

Ab 16. Dezember 2020 gelten bis vorerst 16. Januar 2021 Bestimmungen bezüglich der Besuchsregelung in Anlehnung an die Corona-Schutz-Verordnung sowie an die Allgemeinverfügung CoronaVO_PflegeundBesuche. 

 

ANGESICHTS STEIGENDER 7-TAGE-INZIDENZEN IM KREIS WESEL KANN ES JEDOCH JEDERZEIT ZU KUZFRISTIGEN ÄNDERUNGEN DER BESUCHERREGELUNEN KOMMEN.

WIR BITTEN SIE ENTSPRECHEND, SICH VOR JEDEM BESUCH HIER ZU INFORMIEREN.

 

Zudem appellieren wir an alle Besucher, die zeitliche Dauer und die Anzahl der Besuche aus vor- und fürsorglichen Aspekten vorübergehend zu reduzieren.

 

Unsere aktuelle BESUCHSZEITEN:

Jede Bewohnerin bzw. jeder Bewohner kann täglich Besuch erhalten, ohne vorherige telefonische Terminvereinbarung.

 

Mo, Mi, Fr, Sa, So            von 09.00 Uhr – 12.00 Uhr 

Einlass-Ende 11 Uhr

und                                   von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr 

Einlass-Ende 16 Uhr

 

Di, Do:                              von 09.00 Uhr  – 12.00 Uhr 

Einlass-Ende 11 Uhr

und                                   von 16.00 Uhr – 19.00 Uhr

Einlass-Ende 18 Uhr

 

 

Voraussetzungen

  • Alle Besucherinnen und Besucher müssen bereits bei Betreten der Einrichtung eine FFP2-Maske tragen.
  • Bei allen Besucherinnen und Besuchern wird ein Kurzscreening, einschließlich Temperaturmessung und Registrierung der Kontaktdaten, zur Nachverfolgung bei einer möglichen Infektion durchgeführt.
  • Für den Zutritt in die Einrichtung benötigen Sie ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 3 Tage (72 Stunden) sein darf und Symptomlosigkeit
  • Kann kein negatives PCR-Testergebnis vorgelegt werden, wird vor dem Besuch ein Corona-Schnelltest durchgeführt - Bitte beachten Sie die Zeiträume innerhalb derer wir diese Schnelltests durchführen können: Mo, Mi, Fr, Sa, So von 09.00 Uhr - 11.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr sowie Di und Do von 9.00 Uhr - 11.00 Uhr und 16.00 Uhr - 18.00 Uhr in ausgeschilderten Räumlichkeiten. 

 

Um eine genaue Besuchererfassung - zu der wir gesetzlich verpflichtet sind - zu gewährleisten, dürfen die Einrichtungen nur Einzeln betreten werden. Es kann daher zu längeren Wartezeiten vor dem Haupteingang kommen. Auch hier ist der Mindestabstand von 1,5 m laut CoronaSchVO einzuhalten. 

 


Besuche in den Bewohnerzimmern sind unter Einhaltung aller HYGIENERICHTLINIEN zugelassen.

Dabei ist folgendes zu beachten:

  • Besucher müssen den kürzesten Weg zum Bewohnerzimmer wählen.
  • Besucher dürfen sich nicht auf dem Wohnbereich oder in anderen Bereichen der Einrichtung aufhalten.
  • Während des Aufenthaltes übernehmen Besucher und Ihre Angehörigen die Verantwortung zur Einhaltung aller Hygienerichtlinien.
  • Bewohner müssen in der Einrichtung für die Zeit des Besuches auch im Bewohnerzimmer einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen während der gesamten Dauer des Besuchs - auch im Zimmer des Bewohners.
  • Die Hände sind sowohl vor als auch nach dem Besuch zu waschen und zu desinfizieren.

­


 

Verlassen der Einrichtung

Bewohner können die Einrichtung jederzeit verlassen. Dabei ist folgendes zu beachten:

  • vorherige Terminabsprache mit dem Wohnbereich ist notwendig, damit Abläufe entsprechend geplant werden können und um unnötig langen Wartezeiten vor dem Haus zu vermeiden.
  • die AHA-Regeln des Robert-Koch-Instituts sind während der Außer-Haus-Zeit unbedingt einzuhalten 
  • Bewohner/innen, die die Einrichtung verlassen, müssen sich wöchentlich einem Corona-Schnelltest unterziehen

 


 

Sollte in einer Senioreneinrichtung ein Verdacht oder bestätigter Fall von COVID-19 bei einem Bewohner/Bewohnerin oder Mitarbeitenden vorliegen, dann sieht die Verordnung vor, dass die Besuchsrechte wieder zurückgenommen werden. Der Infektionsschutz für Mitarbeitende und Bewohner hat Vorrang.

 


 

In allen drei Einrichtungen besteht weiterhin die Möglichkeit der Videotelefonie zwischen Bewohner und Angehörigen.